Landesbund für Vogelschutz in Bayern – Kreisgruppe Neu-Ulm

Verband für Arten- und Biotopschutz

Aktuelles

25.07.21: Bunte Vielfalt am Natursee


Schachbrettfalter Melanargia galathea beim Blütenbesuch mit Schwebfliege
Der Schachbrettfalter scheint 2021 ein besonders gutes Jahr zu haben. © B.Mayer

Naturkundliche Führung um den Natursee Wullenstetten mit Hubert Ilg

 

Ein Besuch am Natursee Wullenstetten im Hochsommer lohnt sich für alle, die die Natur in all ihren Erscheinungsformen lieben: Während sich auf und über dem Wasser Zugvögel nach dem anstrengenden Brutgeschäft auf die anstehende lange Reise vorbereiten, warten die mageren Wiesen am Ufer mit einer überwältigenden Blütenfülle auf, die nicht nur uns Menschen eine Augenweide bietet, sondern auch die Lebensgrundlage für eine Vielzahl von Schmetterlingen, Käfern, Wildbienen und anderen Insekten darstellt.

Der Vogel- und Pflanzenkenner Hubert Ilg aus dem Vorstandsteam der LBV-Kreisgruppe Neu-Ulm wird Ihnen bei einem Rundgang um den See näherbringen,  was genau dort blüht und flattert und summt, und die Hintergründe für diese bedrohte Vielfalt sowie die getroffenen Schutzmaßnahmen erläutern.


Treffpunkt ist am Sonntag, dem 25. Juli 2021, um 9:00 Uhr am Musikerheim Wullenstetten (Heerstraße 18). Die Führung wird voraussichtlich etwa 2 1/2 Stunden dauern. Eine Anmeldung zur Führung wäre hilfreich.

Jetzt schon vormerken: Termine für die Biotoppflege 2021

Biotoppflege im Obenhausener Ried: 04. und 11.09.2021

Biotoppflege auf der Elchinger Brenne: 09.10.2021


Gesucht: Die heimlichen tierischen Mitbewohner in unseren Hausgärten

Zwergfledermaus Pipistrellus Abflug von Baum Fledermausschutz LBV Neu-Ulm
Vielleicht auch einmal in Ihrem Garten unterwegs: Zwergfledermaus © B. Mayer

Im März 2021 startet ein Naturentdecker-Projekt, in welches das Landratsamt die Bürgerinnen und Bürger mit einbinden möchte.

 

Schon entdeckt? Zwergfledermaus, Laubfrosch, Zauneidechse und Co. können Mitbewohner im Garten sein. Denn immer häufiger finden unsere Wildtiere einen Zufluchtsort in naturnahen Gärten. Ist Ihr Garten ein Rückzugsort für diese besonderen Tiere? Dann werden Sie ab März 2021 Teil des Citizen-Science-Projekt (Bürger-Wissenschaftsprojekt) „Unsere heimlichen tierischen Mitbewohner“ des Landkreises Neu-Ulms in Kooperation mit dem LBV Neu-Ulm, der BUND Kreisgruppe Neu-Ulm und dem Gerlenhofener Arbeitskreis Umweltschutz (GAU).

 

Gärtnerinnen und Gärtner, die den Säugetieren, Reptilien oder Amphibien einen Unterschlupf im Garten schaffen, profitieren davon unmittelbar. So vertilgt zum Beispiel eine unserer kleinsten Fledermäuse, die Zwergfledermaus, in einer Nacht zwischen 1.000 und 2.000 Mücken, während der Grasfrosch Jagd auf Nacktschnecken macht.


Schnappen Sie sich Ihre Kamera oder Ihr Handy und gehen Sie auf Entdeckungstour! Ihr Bild oder Ihre Beobachtung Ihrer heimlichen tierischen Mitbewohner können Sie dem Landratsamt Neu-Ulm entweder über die Meldebögen des Landkreises oder über die Internet-Plattform INaturalist zukommen lassen. Auch Bilder von Spuren (zum Beispiel Kot), Amphibienlaich oder Kaulquappen können eingereicht werden.

 

Die Meldebögen bekommen Sie im Landratsamt bei Naturschutzreferentin Stefanie Batke oder finden Sie im Internetauftritt des Landkreises Neu-Ulm. Der Fachbereich „Naturschutz und Landschaftspflege“ freut sich über jede Entdeckung und hilft Ihnen, sowie auch andere Nutzer*innen von INaturalist, gerne bei der Bestimmung des Tieres.

 

Mit Ihrer Teilnahme leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Erfassung der Vielfalt und Anzahl dieser besonderen Tiere im Landkreis Neu-Ulm. Eine möglichst zahlreiche Teilnahme erleichtert zudem eine effektivere Planung und Verwirklichung von Artenschutzprojekten.

 

Kontakt: Stefanie.batke@lra.neu-ulm.de; Telefon: 0731/7040-4303

Jugendgruppenleiterin oder -leiter gesucht

Kinder Vogelhäuschen Futterhaus Ferienbetreuung Gymnasium Vöhringen LBV Neu-Ulm
© LBV NU

Sie mögen Kinder und die Natur und haben Spaß daran, beides miteinander zu verbinden? Dann melden Sie sich einfach bei uns! Wir sind immer auf der Suche nach tatkräftiger Unterstützung. Der Zeitaufwand ist frei nach Ihren Vorstellungen bestimmbar. Mehr...

 

 

Kontakt:

Ralf Schreiber, Tel. 0731/7290649, schreiber.lbv-nu[..]gmx.de;

Monika Schirutschke / Dr. Lena Heuß, Tel. 08331/9667713, schwaben[..]lbv.de

Gerätewartin oder -wart gesucht

Mechaniker Metrac Traktor Kleintraktor Bandrechen Naturschutz Biotoppflege Mäharbeiten Schwadenrechen LBV Neu-Ulm
Auch ein Metrac braucht Zuwendung ... © B. Mayer

 

Wenn Sie gern an Motorsensen, Oldtimer-Traktoren und anderen Maschinen herumbasteln, wäre diese Aufgabe genau richtig für Sie: Helfen Sie uns bei der Erhaltung und Instandsetzung unserer Arbeitsgeräte. Der Zeitaufwand ist frei nach Ihren Vorstellungen bestimmbar. Mehr...

 

Kontakt:

Hubert Ilg, Tel.: 07306/31173, hubert.ilg[..]web.de

Reptilien im Landkreis Neu-Ulm melden

Blindschleiche Anguis fragilis Reptilien Bestand Bestandserfassung LandkreisLBV Neu-Ulm
Haben Sie eine Blindschleiche gesehen? © B. Mayer

Bis vor Kurzem waren im Landkreis Neu-Ulm gerade einmal 36 Reptilien-Funde in der bayerischen Datenbank "Artenschutz-kartierung" (ASK) verzeichnet; davon sind 21 über 20 Jahre alt. Bitte melden Sie uns deshalb Ihre Beobachtungen von Eidechsen, Blindschleichen und Schlangen. Mehr...

 

Kontakt:

Ralf Schreiber, Tel. 0731/7290649, schreiber.lbv-nu[..]gmx.de

 

oder über unser Kontaktformular


Aktuelle News aus dem Naturschutz

lbv-news.jimdofree.com Blog Feed

Info-Hotline: Das LBV-Naturtelefon (Mo, 28 Jun 2021)
Blumenwiese (Thomas Staab) Blumenwiese (Thomas Staab) Sie haben Fragen rund um die Natur in und außerhalb Ihres Gartens? Unser LBV-Naturtelefon steht Ihnen Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr zur Verfügung unter 0 91 74 / 47 75 - 5000
>> mehr lesen


Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern für den Naturschutz aktiv.

 

Ansprechpartner finden

Termine des LBV