Landesbund für Vogelschutz in Bayern – Kreisgruppe Neu-Ulm

Verband für Arten- und Biotopschutz

Aktuelles


Erfolgreiche Brutsaison in den LBV-Gebieten

Ermutigende Erfolge unserer Bemühungen um den Naturschutz: Zum ersten Mal seit langer Zeit konnten im Kreis Neu-Ulm wieder Bruten von Schwarzkehlchen festgestellt werden; jeweils ein Paar zog am Natursee Wullenstetten und im Obenhausener Ried erfolgreich Junge groß. Auch die Neuntöter hatten ein gutes Jahr. Hubert Ilg zählte mindestens fünf Brutpaare im Obenhausener Ried. Gut besetzt waren wieder die Brutflöße am Natursee Wullenstetten: Mindestens 18 Flussseeschwalben-Paare trotzten der starken Brutplatz-Konkurrenz durch Lach- und Schwarzkopfmöwen.

Sommerzeit ist Insektenzeit

Wenn es warm wird, beginnt es zu summen und zu schwirren, zu zirpen und zu brummen: Der Sommer ist die Hochzeit der Insekten. Aber die Vielfalt der arten- und individuenreichsten Tiergruppe ist bedroht. Lebensraumverlust, Pestizide, Überdüngung lassen inzwischen selbst die Bestände der robusten Generalistenarten einbrechen. Helfen Sie uns, ein Bild vom Zustand der Insektenwelt zu bekommen, und zählen Sie vom 31.07. bis zum 09.08. beim Insektensommer von NABU und LBV mit.


Eisvogel (Alcedo atthis)
Wer tötet solch ein Tier? (Foto von Werner Sauter, dem Entdecker des Tatortes)

Schwerer Fall von Naturschutzkriminalität in Senden

An den Freudenegger Baggerseen (Senden) wurde die Bruthöhle eines Eisvogelpaares mit Steinen verschlossen. Der männliche Altvogel und die etwa eine Woche alten Küken sind hinter der Barriere verendet.

Wegen dieses grausamen Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz wurde Anzeige erstattet. Bitte melden Sie sich bei der Polizeistation Senden (07307 910000), wenn Sie etwas Verdächtiges bemerkt haben sollten. Der LBV Neu-Ulm hat für Hinweise, die zur Ermittlung der dafür verantwortlichen Person(en) führen, eine Belohnung von 300,- Euro ausgesetzt.

 

 

Was tun bei Naturschutzvergehen?

Bitte rufen auch Sie, wenn Sie Hinweise auf illegale Tötungen von Wildtieren entdecken,  die Polizei; dokumentieren Sie den Tatort photographisch, ohne etwas zu verändern, und warten Sie vor Ort auf die Einsatzkräfte.

Melden Sie den Vorfall bitte auf der Internetseite "Tatort Natur". Dort finden Sie auch weitere Informationen.


Jugendgruppenleiterin oder -leiter gesucht

Kinder Vogelhäuschen Futterhaus Ferienbetreuung Gymnasium Vöhringen LBV Neu-Ulm
© LBV NU

Sie mögen Kinder und die Natur und haben Spaß daran, beides miteinander zu verbinden? Dann melden Sie sich einfach bei uns! Wir sind immer auf der Suche nach tatkräftiger Unterstützung. Der Zeitaufwand ist frei nach Ihren Vorstellungen bestimmbar. Mehr...

 

 

Kontakt:

Ralf Schreiber, Tel. 0731/7290649, schreiber.lbv-nu[..]gmx.de;

Monika Schirutschke / Dr. Lena Heuß, Tel. 08331/9667713, schwaben[..]lbv.de

Gerätewartin oder -wart gesucht

Mechaniker Metrac Traktor Kleintraktor Bandrechen Naturschutz Biotoppflege Mäharbeiten Schwadenrechen LBV Neu-Ulm
Auch ein Metrac braucht Zuwendung ... © B. Mayer

 

Wenn Sie gern an Motorsensen, Oldtimer-Traktoren und anderen Maschinen herumbasteln, wäre diese Aufgabe genau richtig für Sie: Helfen Sie uns bei der Erhaltung und Instandsetzung unserer Arbeitsgeräte. Der Zeitaufwand ist frei nach Ihren Vorstellungen bestimmbar. Mehr...

 

Kontakt:

Hubert Ilg, Tel.: 07306/31173, hubert.ilg[..]web.de

Reptilien im Landkreis Neu-Ulm melden

Blindschleiche Anguis fragilis Reptilien Bestand Bestandserfassung LandkreisLBV Neu-Ulm
Haben Sie eine Blindschleiche gesehen? © B. Mayer

Bis vor Kurzem waren im Landkreis Neu-Ulm gerade einmal 36 Reptilien-Funde in der bayerischen Datenbank "Artenschutz-kartierung" (ASK) verzeichnet; davon sind 21 über 20 Jahre alt. Bitte melden Sie uns deshalb Ihre Beobachtungen von Eidechsen, Blindschleichen und Schlangen. Mehr...

 

Kontakt:

Ralf Schreiber, Tel. 0731/7290649, schreiber.lbv-nu[..]gmx.de

 

oder über unser Kontaktformular


Aktuelle News aus dem Naturschutz

lbv-news.jimdofree.com Blog Feed

Insektensommer - Zählen was zählt! (Mo, 13 Jul 2020)
Blaugrüne Mosaikjungfer (Foto: Ralph Sturm)     Unter dem Motto „Zählen, was zählt“ tauchen wir zusammen mit unserem bundesweiten Partner NABU zum dritten Mal mit dem Citizen Science-Projekt „Insektensommer“ in die faszinierende Welt der Insekten ein – und ganz Bayern kann mitmachen. Der zweite Zählzeitraum vom Insektensommer 2020 findet vom 31. Juli bis 9. August statt.  Mehr erfahren
>> mehr lesen


Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern für den Naturschutz aktiv.

 

Ansprechpartner finden

Termine des LBV